Blog: Nachbarin im Treppenhaus

Tschechische Nachbarin im Treppenhaus verführt

Man liest und hört schon so einiges, aber das ist eine wahre Begebenheit: Meine tschechische Nachbarin, eine bildhüsche gerade mal achtzehnjährige tschechische Frau, fast noch ein Mädchen, weinte oft spät in der Nacht im Treppenhaus, wenn sie nach Hause kam.

Mein Erlebnis mit einer sexy tschechischen Frau

Die verwirrende weibliche Schönheit der tschechischen Frauen hat mit schon immer fasziniert. Drei Jahre war meine Nachbarin eine schöne Tschechin. Sie war unglücklich verliebt in einen deutschen Mann. Der hatte nur seine Kumpels, die Kneipe und vielleicht noch die Glotze im Sinn. Oft warf er sie spät abends aus seiner Bude, weil er seine Ruhe haben wollte. Er behandelte seine tschechische Freundin wirklich sehr schlecht. Sie sehnte sich nach seiner Liebe und nach Nähe und er schickte sie einfach nach Hause, ohne vorher mit ihr geschlafen zu haben - da war er wenigstens konsequent. Er nutzte sie nicht aus. Er wollte einfach alleine sein und seinen Rausch ausschlafen. Diese traurige und wunderschöne tschechische Frau kam also öfters mal weinend nach Hause und schluchzte erbärmlich im Treppenhaus, während sie in ihre kleine Wohnung direkt neben mir ging. Ich kannte sie gut, da wir schon oft miteinander geredet hatten und ich wusste, dass sie mich anziehend und attraktiv fand. Das beruhte natürlich auf Gegenseitigkeit: Ihre Schönheit verwirrte mich sehr, ihr langen schlanken Beine und ihre kurzen Röcke, das Piercing am Bauchnabel und die kleinen Brüste dieser langhaarigen tschechischen Schönheit hatten mich schon immer fasziniert. Meine Phantasien gingen oft mit mir durch, wenn ich an diese süße tschechische Frau, meine direkte Nachbarin dachte. Ihr Schlafzimmer grenzte an mein Arbeitszimmer und manchmal glaubte ich sie im Bett schluchzen zu hören. Ihre Liebe war wirklich sehr unglücklich. Eines Abends, ich hörte sie weinend im Treppenhaus, klingelte es bei mir. Meine tschechische Nachbarin stand vor mir im Hausflur, splitternackt, und fragte mich schluchzend, "Thomas, bin ich wirklich so hässlich, dass der Andi mich nicht mehr anschaut". Ich holte ihr erstmal einen Bademantel und sie kam zu mir ins Wohnzimmer, wo sie sich zu meinen Füßen legte und sich schluchzend an mich schmiegte. Sie war wirklich wunderschön und der Bademantel war sehr knapp und kurz geschnitten. Ihre zarten Brüste und die festen rosa Nippel standen senkrecht nach oben und drückten sanft an meinen Oberschenkel. Es kam wie es kommen musste, meine tschechische Nachbarin, diese junge Mädchen, tröstete sich mit mir und mir war es recht. Ich träumte schon immer davon tschechische Frauen kennen zu lernen und nun war eine tschechische Frau, meine Nachbarin im Treppenhaus über Nacht meine regelmäßige Bettgefährtin geworden.

Asiatische Frauen kennenlernen