Sehenswürdigkeiten in Bangkok

Sehenswürdigkeiten in Bangkok

Das Stadtbild Bangkoks ist stark westlich orientiert. Dennoch ist Bangkok, die Hauptstadt Thailands, den asiatischen Traditionen und Werten verhaftet geblieben. Bangkok, das politische, kulturelle und wirtschaftliche Zentrum des Landes verändert sich durch Industrie und zunehmenden Wohlstand rapide. Der Strassenverkehr kommt oft zum Erliegen, typischer Großstadtlärm, Abgase des nie versiegenden Verkehrs, hektische Betriebsamkeit wohin man auch schaut. Bangkok kommt unter einer Dunstglocke aus Abgasen oft komplett zum Stillstand.

Der Große Palast

Am Ufer des Chaophraya-Flusses liegt der Große Palast. Die Residenz des Königs ist wirklich sehr beeindruckend und jedem Besucher Bangkoks sehr zu empfehlen. Bitte beachten Sie die Etikette, speziell die Kleidungsregeln, damit Sie den Großen Palast besuchen dürfen. Frauen müssen einen Rock tragen, der die Knie bedeckt, Männer eine lange Hose. ärmellose Tops, etc. sind tabu, Polo-Shirts absolut in Ordnung.

Wat Phra Kaeo, Tempel des Smaragdbuddha

In dem riesigen Areal des Großen Palasts findet sich der Wat Phra Kaeo, eine Tempelanlage mit dem Tempel des Smaragdbuddha. Diese Buddhafigur besteht aus einer besonders leuchtend-grünen Jadeart. Viele glauben fälschlicherweise, er wäre mit Smaragden besetzt, was aber nicht zutreffend ist.

Das Königliche Bootshaus

Wenig flussaufwärts vom Großen Palast können Sie im Königlichen Bootshaus die reichverzierten königlichen Barkassen bewundern, die für besondere Prozessionen auf dem Chaophraya verwendet werden. Viele der kunstvoll geschnitzten und verzierten Königsbarken werden nur bei allerhöchsten Feierlichkeiten des Königshauses benutzt. Normalerweise sind sie in Bootshäusern am Khlong Bangkok Noi ausgestellt.

Tempel und Schreine in Bangkok

In Bangkok sind über 300 faszinierende Tempel und Schreine zu besichtigen. Oft sind es die unbekannteren, die einen am meisten faszinieren. Auch die eindrucksvollen Tempelanlagen von Angkor Wat in Kambodscha liegen ganz in der Nähe, denn mit einer Verbindung von Bangkok Airways sind sie schnell erreichbar.

Wat Pho, Tempel des Liegenden Buddha

Eine der bedeutendsten Tempelanlagen des Landes ist WatPho. Die gesamte Anlage besteht aus über 30 Tempeln, von denen der Tempel des Liegenden Buddhas der Größte ist. Mit einer Länge von über 44 m und einer Höhe von 15 m hat diese mit Blattgold überzogene Buddhafigur unglaubliche Ausmaße.

Wat Arun, Tempel der Morgendämmerung

Einen Sonnenuntergang in Wat Arun (Tempel der Morgendämmerung) am Flussufer zu erleben, ist wirklich faszinierend. Seine 75 Meter aufragende Pagode ist mit Porzellan-Kacheln überzogen und funkelt in der Sonne.

Wat Benchamabophit, Marmor Tempel

Der Wat Benchamabophit, einer der neueren Tempel Bangkoks wurde von König Chulalongkorn aus weißem Carrara-Marmor errichtet. Besonders auffallend sind die an euopäische Sakralbauten erinnernden Glasfenster.

Wat Traimit, Tempel des Goldenen Buddhas

Im Wat Traimit (Tempel des Goldenen Buddhas) am Ende der Yaowarat Road in Chinatown thront ein drei Meter hoher Buddha aus fünfeinhalb Tonnen massivem Gold.

Nationalmuseum und Nationalgalerie

Das Nationalmuseum beherbergt eine beachtliche Sammlung von Artefakten und Kunstgegenständen von der thailändischen Bronzezeit bis zur Bangkok-Zeit. Der ganze Komplex besteht aus historischen Bauten im thailändischen Stil.
In der Nationalgalerie (National Gallery Museum) gegenüber dem Nationalmuseum an der Chao Fa Road sind alte und zeitgenössische Gemälde bedeutender thailändischer Künstler ausgestellt.

Chao Phraya und die Khlongs von Bangkok

Im 19. Jahrhundert war Bangkok von Kanälen (Khlongs) durchzogen, diesen Kanälen hat es den Namen "Venedig des Ostens" zu verdanken. Viele der Khlongs wurden zugeschüttet, um Straßen zu bauen. Erfreulicherweise sind einige übriggeblieben. In den Khlongs und auf dem Chao Phraya, dem "Fluss der Könige" spielt sich seit Jahrhunderten das Leben und Treiben auf dem Wasser im wesentlichen unverändert ab.

Asiatische Frauen kennenlernen