Ausflug zur Halong-Bucht

Die Halong-Bucht: Ein UNESCO-Weltnaturerbe

Ausflug zur Halong-Bucht

Trotz des Touristenrummels, und der nahezu perfekten Vermarktung lohnt sich ein pauschal gebuchter Ausflug zur Halong-Bucht auch für den Rucksacktouristen.

Stellvertretend für viele andere faszinierende Urlaubs- und Ausflugsorte in Vietnam ein kurzer Bericht über ein vietnamesisches UNESCO-Weltnaturerbe: die Halong-Bucht, die mich neben Hanoi am meisten fasziniert.

Halong-Bucht - sich der Faszination ergeben

Warum sind so viele Menschen derart von dieser Bucht, die wie "aus einer anderen Welt" wirkt, begeistert? Eine generelle Antwort auf diese Frage gibt es nicht. Die Halong-Bucht mit etwa 3000 Inseln und einer Fläche von 1500 qkm gehört zu den beeindruckendsten Naturschauplätzen der Erde. Etliche Filme wurden hier gedreht. Wind und Wasser formten die bizarren Felsen und Inseln über tausende Jahre hinweg.

Der Drache steigt in das Meer...

Der Name der Bucht bedeutet übersetzt: Der Ort, an dem der Drache in das Meer steigt... Die Legende erzählt, dass ein Drache, diese Landschaft geschaffen hat. Als er zur Küste lief, riss er mit seinem hin- und herschlagenden Schwanz Täler und Hügel in die Landschaft und türmte Felsbrocken auf. Als er dann ins Meer stieg, füllten sich die Täler mit Wasser. So ist die Halong Bucht entstanden, sagt die Legende...

Zauber von einsamen Dörfern auf dem Meer

In gut geschützten Buchten gibt es kleine Dörfer, in denen die Menschen auf dem Meer leben. Abgesehen von vorbeikommenden Touristenbooten sind diese Dörfer relativ einsam. Eine unsprüngliche, abgelegene Welt, die sich deutlich vom Rest des Landes unterscheidet.

Ausflüge in die Halong-Bucht

Viele Höhlen durchziehen die Inseln. Eine der bekannteren ist Hang Dau Go, eine aus drei Säalen bestehende Grotte. Diese sehenswerte Höhle ist komplett ausgeleuchtet und kann über 90 Stufen erreicht werden.

Ausflüge in die Halong-Bucht finden auf altchinesisch anmutenden Touristenbooten statt. Es macht Sinn eine komplette Tour zu buchen, mit ein oder zwei Übernachtungen in der Bucht. In Hanoi und in vielen Touristenorten kann man diese Touren preiswert buchen. Auf eigene Faust ist das weder billiger noch besser zu organisieren. Der Hafen von Cat Ba ist meist Zwischenstop einer Halong-Tour. Auf dieser Insel wird übernachtet. Etwa die Hälfte der Insel wurde 1986 zum Nationalpark erklärt. Es lohnt sich Cat Ba zu erwandern und dafür einen vollen Tag einzuplanen.

Die Halong-Bucht wird auch bei Ihnen einen tiefen Eindruck hinterlassen. Bei der Fahrt zwischen den Felsen, besonders im Morgennebel, sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Asiatische Frauen kennenlernen